Tag der offenen Tür – Tag der Entscheidung?

Weltreise, Zeitreise, Bildungsreise. Dies alles konnte man am Tag der offenen Tür des Johann-Walter-Gymnasiums, dem 09.02.2019, erleben. Unsere Schule ließ an diesem Tag die zukünftigen Schüler und interessierten Eltern in den Schulalltag blicken.
Ist das JWG das Richtige für mich? Sind die Menschen hier gut drauf? Welche Ausstattung haben die Klassenräume? Was macht man eigentlich in Physik? Und würde ich mich hier wohlfühlen? Mit diesen und weiteren Fragen im Kopf strömten zum Tag der offenen Tür viele neugierige Schüler mit ihren Eltern und Freunden bei uns ein. Beim Betreten des Foyers wurde man von Schülern, dem Elternrat und dem Förderverein in Empfang genommen, mit Filmsequenzen aus dem Schulleben inspiriert und mit Programmheft und Insider-Tipps ausgerüstet. Bunte Linien auf dem Fußboden führten zu allen Highlights, die unsere Schule zu bieten hat. Beispielsweise die Chemie-Show, bei der es ziemlich aufregend zuging, der Geschichte-Leistungskurs, wo nach wie vor buchstäblich Geschichte geschrieben wird, oder die Schulband, der zukünftigen Spitze der deutschen Radiocharts. Auf kreative und liebevolle Weise haben sich alle Fächer und Initiativen unseres Hauses präsentiert, auch wir als Schülerzeitung „JOWAX“ waren dabei.
Und war es für die Schüler nun wert, sogar am Wochenende eine Schule zu besuchen? Wir denken, wir können das guten Gewissens bejahen und sagen, dass es allen sehr viel Freude bereitet hat, sowohl den Besuchern als auch den Gastgebern. Doch bei all dem Spaß war dieser Tag für die jungen Gäste Teil eines ernsten Schrittes und einer wichtigen Entscheidung für ihr zukünftiges Leben. Wir hoffen, dass wir ihnen hierbei eine Hilfe sein konnten und dass wir das eine oder andere Gesicht bald wieder bei uns sehen werden.
Auch im Schulalltag spiegelt sich jene Vielfältigkeit wider, denn die Schule bietet eine Bandbreite an kreativen und innovativen Angeboten und Aufgaben für unsere Schüler. Schon ab der fünften Klasse haben junge, musikalisch begeisterte Menschen die Chance, diverse Musikinstrumente wie Geige, Querflöte oder Klarinette u. Ä. zu erlernen. Die Sprachen werden an unserer Schule mit dem Fremdsprachenunterricht in Französisch, Spanisch und Russisch ab Klasse 6 gefördert. Und ab Klasse 8 ist es für jeden Schüler möglich, sich entweder für das naturwissenschaftliche oder musisch-künstlerische Profil zu entscheiden oder sogar die 3. Fremdsprache Latein zu erlernen.
Das Johann-Walter-Gymnasium stellt aus unserer Sicht einen idealen Ort für das Lernen und die Weiterbildung junger Menschen dar. Dabei steht nicht nur eine rein schulische Ausbildung im Zentrum. Durch Theaterprojekte, Chor, Gesangsensembles, Band, sportliche Angebote, Foto-AG, Robotik-AG, und z. B. Workshops zum Erlernen des Filmschnittes werden auch spätere Softskills für den Arbeitsmarkt entwickelt.
Dass Schule mehr sein kann als stures Auswendiglernen, zeigt unsere Schule jeden Tag aufs Neue.
Hanna Friederike Jung, Klasse 11, Elisa Pechmann, Klasse 9

Weitere kleine Feedbacks
Der Tag der offenen Tür des Gymnasiums ist jedes Mal ein wunderschönes Erlebnis, als Schüler unsere Schule zu repräsentieren und allen Besuchern zu zeigen, wie toll es ist, ein Teil dieser großen Gemeinschaft zu sein.
Anna Käseberg, Klasse 11

Für mich war es auch dieses Jahr wieder ein gelungener Tag mit einer unglaublichen Vielschichtigkeit an Themen, die es zu entdecken gab, und einem Kulturprogramm, das auch mein Herz höher schlagen ließ, denn (auch) ich hatte Tränen in den Augen als es zum für mich letzten Liedes des Vokalensembles „Con anima“ kam.
Hannah Bodach, Klasse 12

Beim Tag der offenen Tür am 09.02.2019 im Johann-Walter-Gymnasium war die Foto-AG voll im Einsatz. Schon am Tag zuvor haben wir einen Raum in ein Fotostudio umgewandelt. Um genügend Leute auf die Familienfotos aufmerksam zu machen, verteilten Abigail Shirin Leonhardt und Sophie Zwingmann aus der 6. Klasse Flyer. Dabei trug Abigail einen Rucksack von PIX mit der Leuchtschrift „Foto-AG Raum 215“. Lisa Dimter, Vivien Manual und Deborah Wolfram aus der 12. Klasse, haben die Familien fotografiert und auch gleich die Bilder vor Ort ausgedruckt, in 13×18. Die Schüler aus der Foto-AG haben auch ihre eigenen Werke (Fotos) präsentiert. 96 fantastische Bilder wurden in vier Fotovorhängen ausgestellt und es lagen auch Fotoalben von den Mitgliedern aus. Jannes Richter und Philipp Niemz aus der 7. Klasse sind im Schulhaus unterwegs gewesen und haben Fotos von den Veranstaltungen für eine Fotoreportage gemacht. Elias Rost aus der 11. Klasse führte Schulinterviews mit Lehrern, Eltern und Schülern. Er hat Fragen zum Tag der offenen Tür formuliert und die Meinungen der Befragten aufgezeichnet. Die Chemieshows hat Cora Vanessa Stokowsky aus der 11. Klasse dokumentiert, um daraus dann eine Reportage zu erstellen. Der Leiter unserer Foto-AG heißt Georg Milling und er hatte auch eine wichtige Aufgabe, nämlich Fragen der Eltern der zukünftigen Fünftklässler im Bereich GTA zu beantworten und auch neue Schüler für die Fotografie zu begeistern. Hoffentlich wird die Foto-AG noch lange existieren. Für uns war der Tag der offenen Tür im Johann-Walter-Gymnasium ein großer Erfolg.
Abigail Shirin Leonhardt, Klasse 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.