Sommernachtstraum trifft auf Talente

Draußen wird es langsam dunkel und die Aula des Johann-Walter-Gymnasiums verwandelt sich in einen mystischen Zauberwald.

Säuselnde Musik. Eine Gestalt mit wildem, rotem Haar tritt aus dem Schatten des Publikums auf die Bühne. Mit fließenden Bewegungen und einem schelmischen Lachen zieht sie die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf sich. Der von sich selbst überzeugte Puck fühlt sich im Schutze der hereingebrochenen Nacht in der Lage, Penthesileas Talent in Frage zu stellen. Doch die erste Dienerin im Elfenstaate ist fest davon überzeugt, einen Waldbewohner mit größerem Können als Puck zu finden. Und die Wette beginnt!

Talent und Schauspiel verzauberten viele Gäste an dem lang ersehnten Frühlingsabend des 3. Mai um 18 Uhr. Schüler der 10. und 11. Klassen des Johann-Walter-Gymnasiums präsentierten ihre intensiv einstudierte Theaterinszenierung, basierend auf der Komödie „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare. In diese Aufführung integriert waren zahlreiche Talente unserer Schule, welche ihr Können vor dem Publikum und der kritischen Jury, bestehend aus der Schulleitung sowie ausgewählten Lehrern und Schülern, unter Beweis stellten.

So traf der Sommernachtstraum auf junge Sänger, Tänzer, Slammer und sogar Bands, die es mit viel Enthusiasmus, Herzblut und Witz verstanden, die Zuschauer zu begeistern.

Ohne den fröhlichen Puck (Annika Stöber), dessen anmutige Herausforderin Penthesilea (Alma Eggers), den bezaubernden Paaren Hermia (Anny Hienzsch) und Lysander (Fabio Arnold) sowie Helena (Katharina Heinig) und Demetrius (Julius Holling) und den herrschenden Elfen Titania (Julia Angermann) und ihrem Gemahl Oberon (Clemens Negro) sowie vielen weiteren leidenschaftlichen Darstellern wäre der besondere Reiz des Stückes ausgeblieben.

Dass dieser Abend ein gelungener war, spiegelt sich in den Meinungen einiger Beteiligter und Gäste wider:

 

„Die Theaterinszenierung „Sommernachtstalente“ war eine sehr stimmige und verzaubernde Zusammenführung der Talente unserer Schule und der Komödie von Shakespeare. Vor allem die schauspielerische Leistung hat mich sehr beeindruckt und ich konnte mich in die Thematik wunderbar einfühlen.“   Sharifa Sens (Zuschauerin)

 

„Es war schön, ein Teil dieses tollen Schauspiels gewesen zu sein und das aktive Einbringen in die Inszenierung machte mich sehr glücklich.“   Lena Moritz (Schauspielerin)

 

„Die Talente wurden auf wunderbare Art und Weise in das Stück integriert. Anstatt einfach alle Beiträge hintereinander abzuarbeiten, wurde jeder Einzelne zu einem Teil von Shakespeares „Ein Sommernachtstraum.“   Pauline Wölflick (Talent)

 

Natürlich freute sich Penthesilea  am Ende als glückliche Siegerin mit all ihren Talenten über die Erfolge ihrer Schützlinge und die gewonnene Wette.

 

Schüler des Künstlerischen Profils Klasse 10, JWG

Bilder Talenteshow

Hier findet ihr die Bildergalerie zu der Sommernachts- Talenteshow.

Der Artikel dazu folgt demnächst.

Wer wird das größte Talent des Johann-Walter-Gymnasiums?

Puck und Penthesilea laden zur phänomenalen Wette ein.

 

Sie alle kennen das große Talent Pucks: Er verzaubert Liebende, verwirrt ihre Herzen und erfreut sich und seinen Gebieter Oberon daran. Was passiert nun, wenn Penthesilea, die erste Elfe Titanias, eine Wette mit ihm schließt, die so lautet: Sollte Penthesilea ein Talent mit größerem Können finden, so erhalten sie und ihre Gebieterin die Macht des Waldes.

Wenn Sie, verehrte Leser, dieses Spektakel voller schauspielerischer Höchstleistung und großem Talentenreichtum sehen wollen, so laden wir Sie ganz herzlich zu der Abendveranstaltung Sommernachtstalente am 3. Mai um 18.00 Uhr in die Aula des Johann-Walter-Gymnasiums ein.

 

Alma Eggers

Sommernachtstalente – Die Talentsuche am JWG

„SOMMERNACHTSTALENTE“

 

William Shakespeare suchte zu seiner Zeit nach den größten Talenten der Schauspielkunst, die sein faszinierendes Theaterstück „Ein Sommernachtstraum“ auf der Bühne zum Leben erwecken sollten.

Auch das Johann-Walter-Gymnasium sucht in diesem Schuljahr nach der Schülerin oder dem Schüler mit dem größten Talent. Doch nicht nur Schauspieler, sondern auch Sänger, Akrobaten, Tänzer, Redekünstler und viele andere haben die Chance ihr Können am 3. Mai 2016 um 19:00 Uhr in der Aula der Schule vor der Experten-Jury und dem großen Publikum unter Beweis zu stellen.

Die Interessierten, die Lust haben, ihr Talent zu zeigen und die Zuschauer zu berühren, können sich bis zum Donnerstag, dem 03. Dezember 2015, bewerben. Bewerbungsbögen findet ihr hier und an der SMV-Pinnwand. Der ausgefüllte Bogen ist in den SMV-Briefkasten zu werfen.

Um aus der Abendveranstaltung einen großen Erfolg werden zu lassen, arbeitet dieses Team (siehe Bild) schon jetzt fleißig an der Organisation. Plakate werden gestaltet, Texte geschrieben und Ideen gesammelt.

Unser Ziel ist es, das Publikum an diesem Abend mit den großartigsten Talenten des Johann-Walter-Gymnasiums zu verzaubern, genau wie auch Shakespeare die Menschen mit seinem Stück in eine andere, magische Welt lockte.

Und wer weiß? Vielleicht tanzen ja auch in dieser Sommernacht die Elfen zwischen den Zuschauern, während Puck die Liebenden verzaubert …

 

Alma Eggers, Klasse 10

 

Verschiedene Meinungen zur „Sommernachtstalentshow“:

 

„Ich finde, dass die Sommernachtstalentshow eine echt gute Idee ist, um die Begabungen, die viele an unserer Schule haben, zu präsentieren. Ich hoffe natürlich auch, dass sich viele Leute trauen werden, zu zeigen, was sie können, da es auch ein bisschen mit Überwindung zu tun hat. Ich freue mich schon sehr auf diese Abendveranstaltung und hoffe, dass es ein Erfolg für die Schule wird.“

Luise Petter, 6. Klasse

 

„Die Veranstaltung ,Sommernachtstalente‘ wird keine abgedroschene Talentshow, sondern ein großartiger Abend mit Musik, Tanz, Akrobatik, Schauspiel und vielem mehr. Die Show wird, wie der Name schon sagt, zum Thema „Sommernachtstraum“ stattfinden. Es wird zauberhaft werden!“

Katharina Heinig, 10. Klasse

 

„Um die harte Arbeit zu belohnen, die im Training oder Proben für einen kurzen Tanz, ein Lied oder ein Solo steckt, sollte jeder, der das Talent hat,

jeder, der ein Stückchen Kleinkunst parat hat,

jeder, der für seine Kunst belohnt werden möchte,

im Sommer – eines Nachts – sein Talent – mit uns allen teilen!“

– Sachs, Latein- und Ethiklehrer

 

 

IMG_1299

 

Bei Fragen kann man sich jederzeit an die Verantwortlichen wenden:

 

 

Amelie Hauptmann, Anny Hienzsch, Annika Stöber, Pauline Dröse, Emelie Weber, Julia Angermann, Natalie Müller, Katharina Heinig, Tim Redlich, Luise Theumer, Maria Nesterov, Cara Friedrich, Luise Petter, Alma Eggers, Julian Holtdorff