AIDS Prävention

„Endlich mal was Positives“ – AIDS-Prävention für Neuntklässler

Im September fand für die 9. Klassen eine Veranstaltung zum Thema AIDS statt, welche von einer Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes und Matthias Gerschwitz geleitet wurde. Herr Gerschwitz ist seit 26 Jahren selbst HIV-positiv, weshalb er auch sehr authentisch und unkompliziert erklären konnte, wie es ist, mit AIDS zu leben. Außerdem vermittelte er mit Zitaten aus seinem Buch „Endlich mal was Positives“ einen guten Eindruck davon, wie sich wohl jeder Mensch fühlen würde, wenn er die Nachricht bekäme, infiziert zu sein. Er verdeutlichte sehr anschaulich, welche negativen Begleiterscheinungen auftreten, aber auch, dass nicht alles so aussichtslos ist, wie es zunächst scheint.

Aeneas Menzel, 9a

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.