Chorlager 2021

Früh am Morgen des 11. Oktober 2021 versammelten sich rund 70 Schüler*innen auf dem Parkplatz der Kulturbastion Torgau, um sich mit 5 betreuenden Lehrkräften auf die Reise in das alljährlich stattfindende Chorlager zu machen. Trotz der Kälte waren alle hochmotiviert und voller Euphorie wegen der bevorstehenden drei Tage. Die Mitfahrenden trafen sich schon eine halbe Stunde vor Eintreffen der Busse, damit sie unter der Leitung von Frau Dr. Hönicke und Herr Sachs Schnelltests durchführen konnten, die im Rahmen des Hygiene-Schutz-Konzeptes der Busgesellschaften gefordert wurden. Glücklicherweise war auf keinem der Tests ein zweiter roter Streifen zu erkennen und die Durchführung der Fahrt wurde schließlich reibungslos ermöglicht.

Nach einigen Koordinationsschwierigkeiten seitens des Busfahrers in Colditz erreichten alle Teilnehmenden pünktlich um 9 Uhr das Schloss und bezogen, nach kurzer Einweisung durch das Personal der Jugendherberge, ihre Zimmer. Gleich darauf begann im großen Kammermusiksaal der Landesmusikakademie Sachsen die Eröffnung der ersten Probe durch Chor- und Ensembleleiter Herrn Friedrich und seine Kolleg*innen Frau Konrad, Frau Hinnerichs, Herrn Orzeszko und Herrn Sachs. Lediglich durch Essenspausen unterbrochene Proben von 9 Uhr morgens bis 18 Uhr abends bildeten den Rahmen der Schulveranstaltung.

Aufgeteilt waren der Kinderchor, die Schulband, der Schulchor und das Ensemble `21 auf 5 Räume, die ein umfangreiches Proben für alle Stimmgruppen ermöglichten.

Das Chorlager findet jedes Jahr im Herbst statt, um ausreichend auf das Weihnachtskonzert im Dezember vorzubereiten, wo alle die Möglichkeit haben, ihr Gelerntes zu präsentieren und die Schule zu vertreten. Dieses Jahr ist das Konzert für den 8. Dezember in der Aula des JWG angekündigt.

Obwohl nach einem langen Tag alle ausgelaugt und erschöpft waren, wurde nach dem Abendessen Energie gesammelt, um sich zu zwei Gemeinschaftsabenden mit selbstgewähltem Programm zusammenzufinden.

Der Montagabend wurde durch ein lockeres Beisammensein im hauseigenen Diskoraum sowie dem Erlernen von bekannten Tänzen durch Frau Hinnerichs und Herrn Friedrich gestaltet.

Am Tag darauf veranstalteten die Lehrkräfte auf Wunsch einiger Schüler*innen einen musikalischen Abend mit einem Riff-Off und weiteren gruppenbildenden Gesangsspielen. Dabei war vor allem das umfangreiche musikalische Wissen der Chormitglieder gefragt.

Heiter und ausgelaugt verließen alle Mitfahrenden die Jugendherberge am Mittwoch früh und versammelten sich zu einem Abschlussfoto auf dem Schlossinnenhof, um anschließend, nach einem Schnelltest, mit den Bussen wieder zurück nach Torgau zu fahren.

Wir sammelten die Meinungen einiger Schüler*innen, um den Eindruck des diesjährigen Chorlagers abzurunden:

„Ein gelungener und aussichtsreicher Start für unsere Proben bis hin zum Weihnachtskonzert.“ – Lina Jung, Schulchor+Ensemble `21

„Fantastisch. Musikalisch. Gut.“ – Marlene Pechmann, Schulband

„Das Chorlager ist eine tolle Möglichkeit für musikbegeisterte Schüler sich eine ganze Zeit lang nur auf die Musik zu konzentrieren. Es schafft die Möglichkeit, lange Zeit intensiv mit seinen Kameraden zu proben. Das hat wie jedes Jahr viel Spaß gemacht und man lernt viele Leute näher kennen, mit denen man sonst wenig zu tun gehabt hätte.“ – Nils Haß, Schulband

„Ich fand das Chorlager schön, mir hat es gefallen. Das viele singen war zwar anstrengend und ich hatte danach keine Stimme mehr, trotzdem hat es sich auf jeden Fall gelohnt. Wir haben unsere Stücke für das Weihnachtskonzert so weit geprobt, dass wir sie in den nächsten Wochen nur noch verfeinern brauchen.“ – Johannes Drubig, Ensemble ´21+Schulchor

Artikel: Johannes Drubig und Clara Liegau, 12. Klasse

Bilder: Kevin Schaller, 12. Klasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.